Zehn Tipps, um 2012 als Fotograf erfolgreich zu sein

Fotograf

Auf der Website des Werbefotografen Chase Jarvis habe ich den Beitrag “Things Every Creative Person (That’s YOU) Must Learn” gefunden. Er ist zwar schon ein paar Monate alt, scheint mir aber ein guter Ratgeber für 2012 zu sein. Hier die übersetzte und gekürzte Version:

1. Hör dir an, was Experten sagen, aber befolge es nicht immer. Antworten findest du in dir selbst.

2. Kunden können dir nicht sagen, was sie brauchen. Sei selbstbewusst genug, deine fotografische Vision durchzusetzen.

3. Versuch nicht “besser” zu sein, sondern “anders”. Hinterlasse deine eigenen Fußspuren, anstatt in denen von anderen zu laufen.

4. Große Herausforderungen führen zu den besten Ergebnissen. Nimm Aufträge an, die dir zu groß erscheinen, oder
schaffe dir selber solche Herausforderungen.

5. Ein Feingefühl für Ästhetik ist wichtig. Entwickle ein ausgeprägtes Verständnis für Farbe, Licht und Komposition, so dass du begründen kannst, warum ein Foto gut ist oder nicht.

6. Einfach ist gut. Fast jedes schlechte Foto hat zu viele Informationen. Erzähl eine Geschichte und erzähle sie gut.

7. Mach Fehler und lerne schnell. Wenn du nicht bereit bist, Fehler zu machen, wirst du in Untätigkeit paralysiert. Geh raus und mach Sachen – wenn etwas nicht funktioniert, änder es schnell.

8. “Wert” und “Preis” sind nicht dasselbe. Konkurriere nicht nur über den Preis – das ist der Tod für jede kreative Arbeit. Konzentriere dich darauf, Wert zu liefern, und preise dich dementsprechend ein.

9. Arbeite mit Leuten zusammen, die in deiner Liga spielen. Mindestens. Wenn du der Beste sein willst, nimm die ins Visier, die über dir stehen.

10. Wirkliche Künstler schaffen Dinge. Wenn du nur herumsitzt, dir Sachen ausdenkst, aber nicht umsetzt, bist du ein Poser. Du solltest regelmäßig etwas herausbringen, auch wenn es nicht immer perfekt ist.

Chase Jarvis hat diese Liste übrigens selbst abgekupfert von Guy Kawasakis Beitrag “What I Learned From Steve Jobs”.

4.1.2012 · Texte · ·

Kommentare

Leave a Reply