Florian Manhardt: Jenseits von Seil und Haken

© Florian Manhardt (11)

© Florian Manhardt

“Ein flaches, unscheinbares Land, wo die Felsen nach unten wachsen und kleinere Hügelketten Berge genannt werden – ein traditionelles Boulder-Gebiet sieht anders aus. Wie passen der Boulder-Sport und Mitteldeutschland also zusammen?

Ich bin einer jungen Szene gefolgt, die aufgebrochen ist, die Felsen ihrer Heimat auf neuen Wegen jenseits von Seil und Haken zu erkunden. Dabei fiel mir zweierlei auf: ein kreativer Umgang mit dem, was alles beklettert werden kann, und eine ungebremste, an Fanatismus grenzende Liebe zum Sport.

An den vielen Tagen, die wir gemeinsam draußen verbracht haben, hatte ich Zeit, mich auszuprobieren und Ideen zu verwirklichen. Einige der Bilder hier werden 2012 auch in einem Buch über ‘Bouldern in Mitteldeutschland’ erscheinen.”

© Florian Manhardt (10)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (9)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (8)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (7)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (5)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (6)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (4)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (3)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (1)

© Florian Manhardt

© Florian Manhardt (2)

© Florian Manhardt

Florian Manhardt, Jahrgang 1986, macht eine Ausbildung zum Fotografen in Leipzig. Angefangen zu fotografieren hat er mit 18 Jahren und einer alten Praktika ohne Belichtungsmesser. Mit 22 entschied er sich für die Digitalfotografie und die Ausbildung. Florian bouldert selber, wobei er die Felsen in letzter Zeit mehr fotografiert als beklettert. Mehr von ihm gibt es auf bayomi-foto.de.

28.11.2011 · Bilder · · · ·

Kommentare

Leave a Reply