Jewgeni Roppel: Baschar al-Assad – der Allgegenwärtige

“Das Bildnis von Baschar al-Assad ist überall in Syrien allgegenwärtig. Auf der einen Seite sorgt das Regime durch Propaganda für die übertriebene Präsenz der Bildnisse. Auf der anderen Seite tun es die Bürger selbst, indem sie das Bild ihres Staatschefs an den eigenen Hausfassaden, in Läden, Werkstätten, an Windschutzscheiben und in Büros anbringen. Überall ist Assad dadurch präsent. Mal in ernster, staatsmännischer Pose, mal lächelnd, grüßend, in Militäruniform, oft auch mit dem Vater und anderen Führern.

Assad

© Jewgeni Roppel

Der Grund für die scheinbaren Verehrung ist jedoch nicht immer Sympathie für den Präsidenten. Vielmehr gelten die Bilder auch als Schutzsymbol gegen das brutale Regime. So hält man sich den Geheimdienst Mukhabarat vom Leib und symbolisiert Treue zum Präsidenten.

Der Personenkult, der absurde Formen annimmt, interessiert mich als solches. Das Augenmerk in meinem Foto-Essay liegt nicht auf der Propaganda im öffentlichen Raum, sondern auf dem privaten Umgang mit den Bildnissen. Jeder integriert Assad auf seine eigene Weise in sein Umfeld, so wird der Staatschef mal als Ikone oder eher untergeordnet dargestellt. Die Symbolik, die daraus resultiert, bestätigt die Allgegenwärtigkeit und Kontrolle des Regimes im Volk.

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Diese Serie, die lediglich einen Ausschnitt des Personenkultes um Assad zeigt, entstand im März 2011 in Damaskus, der Hauptstadt Syriens. Im Rahmen eines Fotografie-Workshops mit interkulturellen Dialog als Ziel und in Zusammenarbeit mit der AIU Arab International University und dem Goethe Institut Damaskus. Zu dieser Zeit hatten bereits die ersten Demonstrationen im Land begonnen und nahmen immer größere Ausmaße an.

Wie es weitergeht mit der Regierung Assads wird sich in Zukunft zeigen. Mit meiner Serie “Assad- der Allgegenwärtig“ schaffe ich eine Momentaufnahme in einem sich dynamisch entwickelnden Zustand.”

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Assad

© Jewgeni Roppel

Jewgeni Roppel, Jahrgang 1983, studiert im Master-Studiengang Fotografie an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Sein Schwerpunkt ist die Dokumentarfotografie. Zurzeit arbeitet er an einem Buchprojekt zur hier gezeigten Assad-Serie. Mehr von ihm gibt es auf seiner Website.

10.5.2011 · Bilder · · · ·

Kommentare

Leave a Reply