Timo Nowack: Sechs Fäuste für Neukölln

© Timo Nowack

“Ich fotografiere gerne raue Typen. Kirmesarbeiter, Fischer, Demonstranten, die von Polizisten zu Boden gedrückt werden. Am liebsten in schwarz-weiß. Im Herbst 2007 war ich in Berlin auf der Suche nach einem Reportagethema. Ich entschied mich, harte Typen in einem harten Stadtteil zu fotografieren: Boxer in Neukölln. Nach dem Training der Männer kamen drei junge Frauen in die Halle. Als ich sie im Ring sah, wusste ich, was mein wirkliches Thema ist.

In den folgenden drei Wochen begleitete ich Yana Kultysheva und die Schwestern Helena und Natali Kalinowski beim Training und bei den Deutschen Amateurmeisterschaften, die gerade stattfanden, ohne dass ich vorher davon gewusst hätte. Glück muss man eben haben. Alle drei Mädchen holten in ihrer Gewichtsklasse den Titel. Warum es in der ganzen Serie kein Foto von den Meisterboxerinnen in Siegerpose gibt? Weil ich am Finaltag zu einer Hochzeit musste, privat. Es kann ja nicht alles klappen.

Aber das ist auch gar nicht so wichtig. Eigentlich bin ich Schreiber. Doch in diese Serie habe ich mehr Zeit und Arbeit investiert als in jede Textreportage. Und auch wenn Siegerfotos ebenso fehlen wie eine starke Detailaufnahme, mag ich die Strecke als Gesamtwerk mehr als fast alle meine Artikel. Besonderer Dank dafür geht an die drei Boxerinnen, ihren Trainer sowie die beiden Fotografen Sebastian Bolesch und Marc Steffen Unger.”

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

© Timo Nowack

Timo Nowack, Jahrgang 1980, arbeitet als Textjournalist in Leipzig und ist Gründer und Betreiber von Flare. Seine eigenen Fotos mag er in schwarz-weiß am liebsten.

4.6.2009 · Bilder · · ·

Kommentare

Leave a Reply