Ausstellung: Cityscapes and Landscapes

© Paul Hiller

Die Annäherung an die USA geschieht von zwei Seiten – aus der Stadt und vom Land. In der Ausstellung „Cityscapes and Landscapes“ zeigen die Fotografen Paul Hiller und Simon Puschmann seit Mittwoch in München „Impressionen aus Amerika“.

Während Flare-Fotograf Hiller mit riesigen Wolkenkratzern und nächtlichen Straßenschluchten die Cityscapes komponiert, inszeniert Puschmann staubige Wüstenlandschaften und Küstenlinien in leuchtenden Farben. Dabei erheben beide Fotografen den Anspruch, nicht nur rein dokumentarisch zu arbeiten.

„Ich bin kein Dokumentarfotograf“, sagt Puschmann. „Ich fotografiere nicht, was ich sehe. Schon gar nicht, was andere sehen. Ich fotografiere das, was ich fühle, wenn ich sehe.“ Und Hiller beschreibt seine Arbeit knapp: „Mehr als nur reine Dokumentation. Gezielt gesuchte und komponierte Ausschnitte aus der Wirklichkeit.“

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

© Paul Hiller

„Cityscapes and Landscapes – Impressionen aus Amerika“
Amerika Haus, München
14. Januar – 21. Februar 2009
Mo.- Fr., 12 – 17 Uhr, Mi. bis 20 Uhr
Eintritt frei

16.1.2009 · Bilder · · ·

Kommentare

Leave a Reply