Susann Probst: Stadtlichter

“Eigentlich hasse ich Nachtaufnahmen. Die Bilder hier habe ich zuerst nur für eine Schulaufgabe gemacht. Nach den ersten Versuchen fand ich aber Spaß an der Sache und habe nachts immer mal wieder meine Kleinbildkamera herausgeholt. Ich wollte die versteckten Stadtlichter finden, die man unter dem Begriff eigentlich gar nicht vermutet. Daraus ist diese etwas düstere, geheimnisvolle Serie entstanden. Am Ende war ich sehr überrascht von den Ergebnissen: Ich hätte nicht gedacht, dass ich meine Vorstellung so gut umsetzen kann. Spannend finde ich vor allem, dass man solche Ecken in jeder Stadt findet, auch wenn man sie bei Tag nicht direkt erkennt.”

Susann Probst: Stadtlichter (1)

© Susann Probst: Stadtlichter

Susann Probst: Stadtlichter (2)

© Susann Probst: Stadtlichter

Susann Probst: Stadtlichter (3)

© Susann Probst: Stadtlichter

Susann Probst: Stadtlichter (4)

© Susann Probst: Stadtlichter

Susann Probst: Stadtlichter (5)

© Susann Probst: Stadtlichter

“Wenn man den ganzen Tag an Bilder und Kameras denkt, fällt es leicht, seinen Beruf zu wählen. Wenn man ein leeres Zimmer hat, ist klar, dass es nicht viel Licht zu sehen bekommt außer Rotlicht.”

Susann Probst, 20. Mehr von ihr auf susann-probst.de und im Zimmer117

26.3.2008 · Bilder · ·

Kommentare

Leave a Reply